Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK

FAQ

Fragen und Antworten

Die richtige Haarpflege für Ihre Anforderungen!

Von gezielt wirkenden Shampoos für unterschiedliche Kopfhauttypen bis hin zum Liquid, das die Haarwurzeln täglich mit ausreichend Wachstumsenergie versorgt. Bei Alpecin finden Sie genau die Lösung, die perfekt abgestimmt auf Ihr Haar und Ihre speziellen Pflegebedürfnisse ist.

Welches Alpecin Produkt ist das richtige? Wie wirkt es?

Sie möchten etwas gegen erblich bedingten Haarausfall tun? Ihre Haarwurzeln stärken und dabei Kopfhaut und Haar pflegen? Nachfolgend beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unseren Alpecin-Produkten. Wählen Sie Ihr Thema und anschließend die entsprechende Frage aus.

Sie finden nicht die passende Antwort? Schreiben Sie uns – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Haarpflege mit Coffein

Coffein gegen Haarausfall: woraus besteht der Complex?

Der Coffein-Complex besteht aus Coffein, Zink und Niacin. Coffein stimuliert die Haarwurzel, verlängert die Wachstumsphase und verbessert das Haarwachstum. Niacin und Zink sind wichtige Wachstumsfaktoren für gesunde Haarwurzeln.

Die coffeinhaltige Wirkstoff-Kombination hebelt die ererbte und unerwünschte Wirkung des Testosterons aus – die Wachstumsphasen dehnen sich wieder auf eine natürliche Länge aus und ein Haarwuchs bis ins hohe Alter wird möglich.

Wirkt Alpecin bei jedem Mann gleich?

Die Wirksamkeit von Alpecin hängt stets von der regelmäßigen Anwendung und der individuellen Konstitution der Kopfhaut ab. Zudem können weitere Faktoren wie körperliche Belastung, ungesunde Ernährung z.B. durch zu viel Fast Food, Umweltgifte, Psychosomatik, Stress, Vitaminmangel, berufliche Belastungen (z.B. Helm tragen) den Haarausfall beschleunigen.

Erblich bedingter Haarausfall bei Männern

Jeder zweite Mann ist von Haarausfall betroffen. In 80% aller Fälle ist es erblich bedingter Haarausfall, die „androgenetische Alopezie“, der Männern Sorge bereitet. Erblich bedingter Haarausfall ist keine Krankheit, sondern eine Veranlagung. Man kann ihn deshalb nicht endgültig heilen, sondern muss ihn dauerhaft behandeln. Alpecin beugt erblich bedingtem Haarausfall vor. Diese Wirksamkeit ist in den folgenden Studien bewiesen worden.

Wo kann ich die Alpecin Produkte kaufen?

Sie können unsere Alpecin-Produkte beim Friseur, in Apotheken und in Drogeriemärkten bzw. Drogerieabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels und natürlich online in unserem Dr.Wolff Shop erwerben.

Sind die coffeinhaltigen Produkte von Alpecin auch für Frauen geeignet?

Alpecin-Produkte sind speziell für die Anforderungen der männlichen Kopfhaut entwickelt worden, was sich auch im Duft und der sehr männlichen Verpackung widerspiegelt. Der Coffein-WirkstoffKomplex ist jedoch geschlechtsunabhängig wirksam, so dass Alpecin-Produkte auch von Frauen verwendet werden können, die unter erblich bedingtem Haarausfall leiden.

Haarausfall bei Frauen

Zusätzlich hat Dr. Wolff mit Plantur 21 und Plantur 39 speziell auf die Bedürfnisse der weiblichen Kopfhaut ausgerichtete Coffein-Haarpflege-Produkte entwickelt.

Wann sollte man mit der Coffein-Therapie beginnen?

Ab wann hat man Haarausfall und wann sollte man mit der Alpecin-Coffein-Therapie beginnen?

Sind Sie erblich vorbelastet, sollte die Anwendung so früh wie möglich beginnen, nämlich nach der Pubertät. Ab diesem Zeitpunkt entfaltet das männliche Testosteron bei einer genetischen Vorbelastung seine negative Wirkung auf die Energieversorgung der Haarwurzeln und verursacht eine Verkürzung der Wachstumsphasen bis zum vorzeitigen Ausfall des Haares. Erblich bedingter Haarausfall ist damit keine Frage des Alters – beugen Sie daher täglich z.B. mit dem Alpecin Coffein-Shampoo C1 vor. Wenn Sie wissen wollen, ob Sie gefährdet sind, ermitteln Sie Ihr persönliches Risiko in wenigen Minuten mit unserem Glatzenrechner.

Ich habe erblich bedingten Haarausfall. Soll ich Alpecin Coffein-Liquid oder Coffein-Shampoo C1 benutzen oder beides?

Für eine noch intensivere Vorsorge ist die Verwendung beider Produkte sinnvoll. Vor allem für Personen, die sich nicht täglich die Haare waschen, ist die zusätzliche Anwendung von Alpecin Coffein-Liquid unbedingt zu empfehlen. Beim Auftragen hinterlässt das Liquid ein frisches Prickeln auf der Kopfhaut; seine Wirkstoffe laufen am Haarschaft entlang und bilden ein Wirkstoffdepot, das bis zu 24 Stunden vorhält.

Was passiert, wenn man die Coffein-Behandlung unterbricht? Fallen dann mehr Haare aus? Wie lange muss man sie durchführen?

Durch die regelmäßige Energie-Zufuhr durch den Coffein-Complex werden die Wachstumsphasen der einzelnen Haare verlängert, so dass ein Haarwachstum bis ins hohe Alter möglich wird.

Wird die Behandlung unterbrochen, verkürzen sich die Phasen wieder und das Haar fällt vorzeitig aus. Eine erfolgreiche Vorbeugung gegen den erblich bedingten Haarausfall muss daher frühzeitig, regelmäßig und dauerhaft durchgeführt werden. Eine tägliche, dauerhafte Anwendung ist unbedingt zu empfehlen.

Welches Shampoo sollte man bei erblich bedingtem Haarausfall und gleichzeitigem Kopfhautproblem (Schuppen, fettende Kopfhaut, empfindliche Kopfhaut) verwenden?

Viele Menschen leiden unter Kopfhautproblemen wie Trockenheit, Juckreiz oder Schuppen. Viele Alpecin-Produkte wurden gezielt für bestimmte dieser Beschwerden entwickelt. Zusätzlich ist in den meisten Produkten der bewährte Alpecin Coffein-Complex enthalten, der vorbeugend gegen erblich bedingten Haarausfall wirkt. Die Wahl des richtigen Produkts hängt von dem begleitenden Kopfhautproblem ab.

Alpecin empfiehlt

Bei fettigen Schuppen und Haarausfall: Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo

Ergänzend oder alternativ können Sie morgens und nach jeder Haarwäsche das Alpecin Coffein-Liquid einmassieren. Die coffeinhaltige Wirkstoffkombination läuft am Haarschaft entlang und bildet ein Wirkstoffdepot, das bis zu 24 Stunden vorhält.

Ist eine Kopfhautmassage mit Kaffee gegen Haarausfall sinnvoll?

Das Coffein aus dem Kaffee ist nicht in der Lage, in die Kopfhaut bzw. in den Haarfollikel einzudringen. Dazu ist eine spezielle Trägergrundlage (Galenik) notwendig, die die Wirkstoffe an die Stelle transportiert, an der sie ihre Wirkung entfalten können.

Hilft Alpecin wirklich gegen Haarausfall?

Die speziell von der Dr. Wolff-Forschung entwickelte Galenik der Alpecin-Produkte transportiert das Coffein bis in die Haarfollikel, wo es die Haarwurzel nachweislich stimuliert. Die Wirksamkeit ist in den folgenden Studien belegt worden.

Hilft Kaffeetrinken bei der Vorbeugung gegen Haarausfall?

Da Sie den Kaffee oral einnehmen, durchwandert er zunächst die Verdauungsorgane und wird erst später vom Organismus aufgenommen. Anschließend wird das Coffein im ganzen Körper verteilt und nur eine winzige Menge kommt in der Kopfhaut und den Haarwurzeln an. Deshalb ist eine lokale und direkte Zufuhr von Coffein zu den Haarwurzeln sinnvoll und notwendig. Selbst der Genuss von 50 Tassen Kaffee würde nicht genug Coffein zu den Haarwurzeln transportieren.

Coffein für die Haare

Benutzen Sie stattdessen täglich Alpecin Coffein-Shampoo C1 oder Alpecin Coffein-Liquid und beugen Sie so erblich bedingtem Haarausfall vor.

Coffein-Shampoo C1

Ich habe eine empfindliche Haut. Wie lange darf ich das Coffein-Shampoo auf der Kopfhaut einwirken lassen?

Grundsätzlich besitzt das Coffein-Shampoo C1 eine gute Verträglichkeit. Dennoch gilt: Je länger das Shampoo auf die Kopfhaut einwirkt, desto intensiver ist die Wirkung des Coffeins. Vor allem bei empfindlicher Kopfhaut kann jedoch das Risiko von Hautrötungen dadurch steigen. Achten Sie deshalb bei längerer Einwirkzeit darauf, wie Ihre Kopfhaut reagiert. Normalerweise reichen 2 Minuten Einwirkzeit für eine Stimulierung der Haarwurzel aus.

Nutzen Sie alternativ ein Alpecin-Shampoo für empfindliche Kopfhaut und beugen Sie in Kombination mit der täglichen Anwendung des Alpecin Coffein-Liquids erblich bedingtem Haarausfall vor.

Kann ich die Coffein-Shampoo-Wirkung steigern, wenn ich das Shampoo länger als 2 Minuten einwirken lasse?

Die Wirksamkeit eines coffeinhaltigen Shampoos bei erblich bedingtem Haarausfall konnte bereits nach einer Einwirkzeit von zwei Minuten – vom Auftragen bis zum Ausspülen – in wissenschaftlichen Studien [in vivo] belegt werden. Bereits nach 120 Sekunden wurde stimulierendes Coffein nachgewiesen, so dass eine längere Einwirkzeit nicht notwendig ist. Eine Studie [Charite] hat allerdings gezeigt, dass die Wirkstoffaufnahme über eine Einwirkzeit von bis ca. 30 Minuten hinweg ansteigt. Anschließend ist die Haut in der Umgebung der Haarfollikel so weit penetriert, dass eine weitere Coffein-Versorgung bis zu 8 Stunden lang sichergestellt ist.

Achten Sie bei einer längeren Einwirkzeit als 2 Minuten auf Ihren Hauttyp bzw. Hautzustand. Je nach Empfindlichkeit der Kopfhaut können bei zu langer Einwirkzeit vorübergehende Rötungen entstehen. Für eine besonders intensive Vorsorge empfehlen wir daher die kombinierte Anwendung des Alpecin Coffein-Shampoos C1 und des Alpecin Coffein-Liquids.

Coffein-Liquid

Ich benutze Alpecin Coffein-Liquid schon 3 Wochen und merke immer noch keine Besserung des Haarausfalls?

Bei Menschen verläuft der Haarzyklus für jedes Haar individuell. Einige Ihrer Haare sind aktiv in der Wachstumsphase (Anagen), während sich andere wiederum zur selben Zeit in die Ruhephase (Telogen) begeben haben. Üblicherweise befinden sich Haarwurzeln ca. 8 Jahre lang in einer Wachstumsphase, bevor sie in eine Ruhephase von etwa 5 bis 8 Monaten übergehen. Anschließend fällt das Haar aus. Danach beginnt ein neuer Wachstumszyklus, der sich 8 bis 20 Mal wiederholen kann.

Die Haarwurzel stärken

Nach der Verwendung des Coffein-Liquids kann es also eine gewisse Zeit dauern, bis sich die Haarwurzeln erholen und von der Ruhephase in eine erneute Wachstumsphase übergehen. Normalerweise sollte nach einem Zeitraum von ca. 3 bis 4 Monaten der vermehrte Haarausfall merklich zurückgehen.

Ich verwende das Alpecin Coffein-Liquid seit über einem Jahr. Es sind mir aber keine Haare nachgewachsen. Ist Alpecin Coffein-Liquid gar nicht wirksam?

Die Wirkung von Alpecin Coffein-Liquid zielt auf die noch lebenden Haarwurzeln ab. Der Coffein-Complex kräftigt ausschließlich die noch vorhandenen, aber bereits geschwächten Haare bzw. Haarwurzeln. Er ist also kein Haarwuchsmittel.

Ist eine Überdosierung durch mehrfaches Auftragen des Coffeins im Alpecin Coffein-Liquid an einem Tag möglich?

Nein. Das über den Haarkanal und die Kopfhaut aufgenommene Coffein im Alpecin Coffein-Liquid entspricht genau der richtigen Menge und ist selbst für Menschen, die empfindlich auf Coffein reagieren, völlig unbedenklich. Außerdem wird der Wirkstoff lokal auf der Kopfhaut angewendet; die Mengen, die sich von dort über den Organismus verteilen, sind verschwindend gering.

Kann ich neben Alpecin Coffein-Liquid auch noch andere Produkte wie Gel oder Haarspray verwenden?

Ja. Warten Sie nach dem Einmassieren von Alpecin Coffein-Liquid einfach ca. 3 Minuten bis es eingezogen ist und verwenden Sie dann ein Styling-Produkt für Männer Ihrer Wahl, wie z.B. Haargel, Haarwachs oder ein Haarspray.

In der Anwendungsempfehlung des Alpecin Coffein-Liquids steht „Morgens und nach jeder Haarwäsche mit der Dosierspitze direkt auf die handtuchtrockene Kopfhaut auftragen und einmassieren“?

Kann man das Alpecin Coffein-Liquid Haarwasser auch im trockenen Haar anwenden bzw. ist eine vorherige Haarwäsche zwingend erforderlich?

Alpecin Coffein-Liquid kann auch auf trockenem Haar angewendet werden. Wichtig ist, dass das Coffein-Liquid mit der Dosierspitze direkt auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert wird. Da die Flüssigkeit schnell in die Kopfhaut eindringt, können Sie Ihr Haar anschließend wie gewohnt frisieren. Achten Sie darauf, dass das Coffein-Liquid nicht in Kontakt mit den Augen kommt. Wegen des enthaltenen Alkohols und Menthols kann kurzzeitig ein leichtes Brennen entstehen, das jedoch rasch wieder abklingt.

Wie lange wirkt das Alpecin Coffein-Liquid, muss man es täglich anwenden?

Der Coffein-Complex dringt schnell bis zu den Haarwurzeln vor und bildet dort ein Wirkstoffdepot, das bis zu 24 Stunden vorhält. Um die Haarwurzeln stetig mit ausreichend Wachstumsenergie zu versorgen und gegen die negativen Auswirkungen des Testosterons zu schützen, ist eine tägliche Anwendung absolut wichtig. Dies wurde durch Studien belegt.

Seit wenigen Wochen nehme ich täglich das Alpecin Coffein-Liquid und stelle vermehrt Haarausfall fest?

In seltenen Fällen kann vorübergehend ein erhöhter Haarausfall auftreten. Diesen Vorgang nennt man „Shedding“.

Haarausfall durch Kopfmassage?

Durch die intensive Kopfmassage können Haare, die ohnehin schon in der Ruhephase sind, verstärkt aus dem Follikel herausmassiert werden. Nach kurzer Zeit geht dieser erhöhte Haarausfall aber wieder zurück und die Haarwuchszyklen können sich regenerieren.

Trotz der langen Anwendung von Coffein-Liquid fallen mir immer noch viele Haare aus. Wirkt das Coffein-Liquid nicht immer?

Die Wirksamkeit aller Produkte unterliegt dem individuellen Stoffwechsel jedes Einzelnen. Auch Arzneimittel haben keine garantierte Wirkung. Der Grund dafür liegt darin, dass jeder Mensch unterschiedlich reagiert. Manche Wirkungen werden auch nicht sofort wahrgenommen, z.B. kann sich ein starker Haarausfall zwar verringert haben, aber trotzdem noch leicht erhöht sein.

Wie viel Alpecin Coffein-Liquid ist für eine richtige Anwendung nötig?

Am einfachsten ist die Dosierung, wenn man das Coffein-Liquid mit der Dosierspitze direkt scheitelweise auf die Kopfhaut aufträgt, so dass es in die gesamte Kopfhaut einmassiert werden kann. Besonders gefährdete Partien an der Stirn und am Hinterkopf sollten gut behandelt werden; jedoch nicht die Stellen mit noch vollem Haarwuchs vernachlässigen.

Welche Nebenwirkungen können beim Alpecin Coffein-Liquid auftreten?

Das Alpecin Coffein-Liquid ist ein kosmetisches Produkt zur Erhöhung der Produktivität Ihrer Haarwurzeln, das selbstverständlich den Vorschriften der europäischen Kosmetik-Verordnung unterliegt. Demnach müssen Kosmetika nebenwirkungsfrei sein, so natürlich auch das Coffein-Liquid von Alpecin.

Ist der Alkohol in Alpecin nicht schädlich für das Haar?

Zunächst einmal ist Alkohol nicht ungesund und hat keine negativen Effekte auf das Haar. Dank des Alkohols zieht Alpecin rasch ein und transportiert die Wirkstoffe auch durch fettige Hautschichten. Das ist wichtig, wenn man jeden Tag Alpecin anwenden, aber nicht täglich die Haare waschen will. Wasser allein kann das so nicht, da es abperlt.

Doppel Effekt Coffein-Shampoo

Muss ich das Doppel Effekt Coffein-Shampoo dauerhaft anwenden?

Im Grundsatz ja. Durch den Doppel-Effekt, d.h. die gleichzeitige Wirkung gegen Schuppen und Haarausfall, beugt das Shampoo erblich bedingtem Haarausfall vor und befreit von störenden Kopfschuppen. Beide Ursachen sind von Dauer, d.h. die erbliche Veranlagung und das Risiko der Hautreizung und Kopfschuppung durch Mikroorganismen und Hauttalg bleiben das ganze Leben hindurch bestehen.

Welchen Nutzen hat eine Kopfmassage bei Haarausfall mit dem Doppel Effekt Coffein-Shampoo?

Durch die Kopfmassage mit dem Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo werden die Wirkstoffe besser von der Haut und der Haarwurzel aufgenommen und es entsteht ein Wirkstoffvorrat (Depot). Außerdem wird durch den sanften Druck die oberste Schuppenschicht besser abgelöst.

Tuning-Shampoo

Wann sollte ich das Alpecin Tuning-Shampoo verwenden?

Das Alpecin Tuning-Shampoo ist für dunkelblondes bis schwarzes Haar geeignet. Durch kräftige Farbpigmente hält es dunkle Haare dunkel und beugt gleichzeitig mit dem Coffein-Complex erblich bedingtem Haarausfall vor. Die dunkle Haarfarbe wird durch die kräftigen Pigmente in diesem Shampoo erhalten. Das Haar kann dunkler und voller wirken. Wenn ein Mann früh genug damit anfängt, werden die ersten Grauen erst spät sichtbar. Der Color-Effekt ist unauffällig, wird erst bei regelmäßiger Anwendung intensiver und wäscht sich mit normalem Shampoo schrittweise wieder aus. Eine tägliche Anwendung mit einer 2- bis 5minütigen Einwirkzeit wird empfohlen. Der Color-Effekt nimmt dann mit jeder Haarwäsche zu.

Ist das Tuning-Shampoo für die tägliche Haarwäsche geeignet?

Bei dunkelblondem bis schwarzem Haar ist das Tuning-Shampoo für die tägliche Haarwäsche geeignet. Die Farbpigmente lagern sich bei jeder Anwendung an. Der Color-Effekt ist unauffällig, wird erst bei regelmäßiger Anwendung intensiver und wäscht sich mit normalem Shampoo schrittweise wieder aus. Zusätzlich wird den Haarwurzeln das aktivierende Coffein sofort zugeführt, welches schon nach 120 Sekunden Einwirkzeit nachweisbar ist.

Wann sind sichtbare Ergebnisse mit dem Tuning-Shampoo zu erwarten und wie lange muss ich es dafür anwenden?

Das ist abhängig von dem Zustand und dem Grauanteil der Haare. Lassen Sie das Tuning-Shampoo 2 bis 5 Minuten auf der Kopfhaut einwirken – vom Auftragen bis zum Abspülen. Mit der Einwirkzeit steigen der Color-Effekt und die Coffein-Aufnahme. Der Color-Effekt zeigt sich also erst bei regelmäßiger Anwendung und wäscht sich mit normalem Shampoo schrittweise wieder aus.

Der Haar-Effekt

Gleichzeitig beugt der Coffein-Complex erblich bedingtem Haarausfall vor. Eine tägliche Haarwäsche mit dem Tuning-Shampoo führt den Haarwurzeln das aktivierende Alpecin-Coffein zu. Es ist bereits nach 120 Sekunden Einwirkzeit nachweisbar.

Was passiert, wenn ich das Tuning-Shampoo bei hellblondem, komplett grauem oder weißem Haar verwende?

Das Tuning der grauen Haare erfolgt sehr schonend, so dass bei hohem Grau- bzw. Weißanteil der Haare das Ergebnis nicht Ihrer Erwartung entsprechen könnte. Bei hohem Weißanteil ist eine klassische permanente Coloration zu empfehlen.

Ist dieses nicht gewollt, empfehlen wir Ihnen das Alpecin PowerGrau Shampoo für gepflegtes, attraktives graues Haar ohne Gelbstich.

Kann meine Kopfhaut durch die Haarwäsche mit dem Tuning-Shampoo verfärbt werden?

Nein, das ist ausgeschlossen, weil das Tuning selbst sehr schonend erfolgt. Das Tuning-Shampoo von Alpecin ist keine Coloration bzw. kein permanentes Haarfärbemittel und kann entsprechend ohne Angst vor Verfärbungen angewendet werden. Weder Kopfhaut noch Hände verfärben sich bei der Haarwäsche.

Kann durch die Verwendung von Alpecin Tuning-Shampoo meine Kleidung oder Kopfbedeckung verfärbt werden, beispielsweise bei Regen oder beim Schwitzen?

Um Verfärbungen von Oberflächen oder Textilien zu vermeiden, müssen Sie die Shampoo-Reste gründlich abspülen.

Tuning-Creme

Wann sollte ich die Alpecin Tuning-Creme anwenden?

Alpecin Tuning-Creme ist für die Männer, die erste graue Haare sofort abdunkeln wollen, und keinen dauerhaften Farb-Effekt erwarten - denn der Tuning-Effekt hält bis zur nächsten Haarwäsche.

Um einen Farb-Effekt zu sehen, sollte man die Tuning-Creme also nach jeder Haarwäsche wiederverwenden.

Wie wird die Alpecin Tuning-Creme angewendet?

Die detaillierte Beschreibung finden Sie hier oder schauen Sie sich direkt das Anwendungsvideo an.

Ist die Tuning-Creme für blondes oder komplett weißes Haar geeignet?

Durch die schwarzen Pigmente werden erste graue Haare abgedunkelt. Dunkles Haar wirkt dadurch dunkler und voller.

Ist der Weißanteil zu hoch oder das Haar blond, ist die Abdeckung der grauen Haare nicht intensiv und gleichmäßig, so dass das Ergebnis nicht Ihrer Erwartung entsprechen könnte. Bei hohem Weißanteil ist eine klassische permanente Coloration oder Tönung zu empfehlen.

Ist die Alpecin Tuning-Creme mit einer Haarfarbe oder Haartönung gleichzusetzen?

Eine Haarfärbung (Coloration) ist ein chemischer Prozess und hat ein dauerhaftes Farbergebnis.

Die Alpecin Tuning-Creme Rezeptur ist so ausgelegt, dass zwar ein sofortiger Farb-Effekt zu sehen ist (ohne chemischen Prozess!) aber dieser wieder auswaschbar ist.

Für eine nachhaltige Kräftigung der Haarfarbe empfehlen wir Alpecin Tuning-Shampoo.

Kann die Alpecin Tuning-Creme erblich bedingtem Haarausfall vorbeugen?

Nein, denn die Alpecin Tuning-Creme enthält kein Alpecin-Coffein. Warum ist das so? Im Gegensatz zu einem Shampoo oder Liquid wird die Alpecin Tuning-Creme nicht in die Kopfhaut einmassiert. Das Alpecin-Coffein würde nicht an die Kopfhaut gelangen und könnte damit seine Wirkung nicht entfalten.

Um erblich bedingtem Haarausfall vorzubeugen, muss die Haarwurzel täglich und 2 Minuten mit Alpecin-Coffein versorgt werden. Direkt an der Haarwurzel, z.B. mit dem Alpecin Tuning-Shampoo oder Alpecin Coffein-Liquid.

Kann es durch die Verwendung der Alpecin Tuning-Creme zu Verfärbungen kommen? Beispielsweise bei Regen oder beim Schwitzen?

Produktreste an den Händen/Fingern können ganz einfach mit Wasser abgewaschen werden. Um Verfärbungen auf Oberflächen oder Textilien zu vermeiden, Produktreste sorgfältig abspülen.

PowerGrau Shampoo

Was ist das Besondere am PowerGrau Shampoo für graues oder weißes Haar?

Alpecin PowerGrau Shampoo verleiht grauem oder weißem Haar einen frischen Grauton und beugt gleichzeitig erblich bedingtem Haarausfall vor. Es ist nur für graues und weißes Haar geeignet.

Shampoo auch gegen Gelbstich

Die intensiven violetten Pigmente neutralisieren den Gelbstich bei jeder Haarwäsche. Das Ergebnis ist ein gepflegter Grauton. Mittelgraues Haar wirkt sogar dunkler und voller. Zusätzlich enthält das Alpecin PowerGrau Shampoo einen leistungsstarken Coffein-Complex. Er aktiviert die erschlafften Haarwurzeln, stärkt das Haarwachstum und beugt erblich bedingtem Haarausfall vor.

Ist das PowerGrau Shampoo für die tägliche Haarwäsche geeignet?

Das Alpecin PowerGrau Shampoo ist bei grauem Haar für die tägliche Anwendung geeignet. Es verleiht dem Haar einen gepflegten, frischen Grauton. Der Coffein-Complex sollte nach Möglichkeit täglich zugeführt werden, um die Haarwurzeln mit ausreichend Energie zu versorgen. Bereits nach 120 Sekunden Einwirkzeit ist der Coffein-Complex nachweisbar.

Weiße Haare waschen mit PowerGrau Shampoo

Bei weißem Haar empfiehlt es sich, das PowerGrau Shampoo bei jeder vierten Haarwäsche zu verwenden. Bei täglicher Anwendung können die violetten Pigmente zu intensiv in das weiße Haar eindringen und dem Haar einen violetten Schimmer verleihen. Verwenden Sie in der Zwischenzeit das Alpecin Coffein-Shampoo C1, das erblich bedingtem Haarausfall gezielt entgegenwirkt.

Können meine Haare einen violetten Schimmer bekommen? Wenn ja, was kann ich dagegen tun?

Falls Sie weißes Haar haben und das Alpecin PowerGrau Shampoo täglich verwenden, kann es passieren, dass die violetten Pigmente zu intensiv in das weiße Haar eindringen und dem Haar einen violetten Schimmer verleihen. Verwenden Sie das PowerGrau Shampoo in diesem Fall nur noch bei jeder vierten Haarwäsche und in der Zwischenzeit das Alpecin Coffein-Shampoo C1 gegen erblich bedingten Haarausfall.

Schuppen-Killer Shampoo

Was ist das Besondere am Alpecin Schuppen-Killer Shampoo gegen Schuppen?

Die von der Dr. Wolff-Forschung entwickelte Formel gegen Schuppen vereint 4 Wirkstoffe in einem Shampoo. Zink Pyrithion und Piroctone Olamine wirken effektiv gegen Pilze, Hefen und Bakterien. Sie beugen erneutem Schuppenbefall vor und stellen das natürliche Gleichgewicht der Kopfhaut wieder her. Salicylsäure und Fumarsäure erleichtern das Ablösen vorhandener Kopfschuppen. Die Kopfhaut wird geglättet, so dass die Besiedlung durch Mikroorganismen nachhaltig vermindert wird. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich der Schuppenbefall bereits nach zwei Wochen deutlich reduziert. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Wo ist die Grenze zwischen „harmlosen Schuppen“ und krankhafter Schuppenflechte?

Die Übergänge sind fließend. Kosmetische Kopfhautschuppen treten meist auf der gesamten Kopfhautfläche auf.

Bei fettiger Kopfhaut sind sie etwas größer, bei trockener Kopfhaut eher fein.

Schuppenflechte-Symptome

Anzeichen für eine krankhafte Schuppenflechte liegen vor, wenn sehr eng begrenzte Areale der Schuppenbildung auftreten. Auf der Kopfhaut sind häufig Randzonen des Haarwuchses in der Nähe der Ohren und im Nacken betroffen. Häufig finden sich auch an anderen Körperstellen (z.B. Ellenbogen oder Beinen) Zonen der verstärkten Abschuppung. Ein Arztbesuch kann hier weiterhelfen, da es sich bei Schuppenflechte nicht um ein kosmetisches Problem handelt.

Wodurch entstehen Schuppen und Schuppenschübe?

Schübe entstehen durch besondere Empfindlichkeiten in der Kopfhaut. Zum Beispiel kann bei Beginn der Heizperiode durch die trockene Raumluft erhöhter Schuppenbefall entstehen.

Habe ich eine Schuppen-Hautkrankheit?

Wenn der erhöhte Schuppenbefall dauerhaft bleibt, kann er als Anzeichen einer Hauterkrankung gewertet werden, z.B. bei einer Schuppenflechte. Ein Arztbesuch kann hier weiterhelfen.

Welche Folgen können Pilze, Bakterien und Hefen haben, wenn diese nicht bekämpft werden?

Mikroorganismen ernähren sich vom Talg der Kopfhaut und können dabei Stoffe ausscheiden, die die Kopfhaut reizen. Dauerhafte Reizung schafft nicht nur Unbehagen wie Juckreiz, vielmehr reagiert die Kopfhaut in Form vermehrter Kopfschuppung. Bei chronischen Reizungen kann sie sich sogar entzünden und überempfindlich reagieren.

Der 4-fach Wirkkomplex

Das Alpecin Schuppen-Killer Shampoo beinhaltet einen speziell gegen derartige Kopfhautprobleme entwickelten 4-fach Wirkkomplex. Zink Pyrithion und Piroctone Olamine wirken effektiv gegen Pilze, Hefen und Bakterien. Dadurch wird erneutem Schuppenbefall vorgebeugt und das natürliche Gleichgewicht der Kopfhaut wiederhergestellt. Salicylsäure und Fumarsäure erleichtern das Ablösen vorhandener Kopfschuppen. Dies führt zu einer geglätteten Kopfhautoberfläche, so dass die Besiedlung durch Mikroorganismen nachhaltig vermindert wird.

Zusätzlich beinhaltet das Alpecin Schuppen-Killer Shampoo Panthenol, Allantoin und hat eine raffinierte Galenik. Diese Kombination beugt Reizeffekten vor und stabilisiert die Widerstandskraft der Kopfhaut.

Kann ich mit dem Schuppen-Killer Shampoo gleichzeitig Haarausfall vorbeugen?

Nein, das Schuppen-Killer Shampoo enthält einen 4-fach Wirkkomplex ausschließlich gegen Schuppen. Dadurch wird die Kopfhautreizung vermindert, die Schuppen beseitigt und der Neubildung vorgebeugt.

Was hilft bei Schuppen und Haarausfall?

Um die Haarwurzeln dennoch stetig mit ausreichend Wachstumsenergie zu versorgen und gegen die negativen Auswirkungen des Testosterons zu schützen, ist die zusätzliche Anwendung des coffeinhaltigen Alpecin Liquids zu empfehlen. Alternativ können Sie bei Schuppen und gegen erblich bedingten Haarausfall das Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo verwenden.

Was unterscheidet das Schuppen-Killer Shampoo vom Doppel Effekt Coffein-Shampoo?

Das Schuppen-Killer Shampoo enthält eine Formel mit 4 Wirkstoffen zur effektiven Schuppenbeseitigung, Minderung von Kopfhautreizungen und Vorbeugung gegen Schuppen-Neubildung. Möchten Sie bei erblich bedingtem Haarausfall intensiv die Produktivität Ihrer Haarwurzel erhöhen, empfehlen wir zusätzlich die Anwendung des Alpecin Coffein-Liquids nach der Haarwäsche. Die coffeinhaltige Wirkstoffkombination hält Ihre Haarwurzeln wach und trägt dazu bei, deren Wachstumsphasen länger auszudehnen als erblich vorgesehen.

Was macht das Doppel Effekt Coffein-Shampoo?

Das Alpecin Doppel Effekt Coffein-Shampoo wirkt gleichzeitig gegen Schuppen und erblich bedingten Haarausfall. Die Kombination der beiden wirksamen Anti-Schuppenstoffe Salicylsäure und Piroctone Olamine löst verkrustete Hornzellen und befreit die Kopfhaut gründlich von Schuppen. Der Coffein-Complex aktiviert die Haarwurzeln, verlängert die Wachstumsphasen und verbessert das Haarwachstum.

Ist das Schuppen-Killer Shampoo für die tägliche Anwendung geeignet?

Wie oft Sie das Schuppen-Killer Shampoo von Alpecin benutzen sollten, hängt von der jeweiligen Stärke der Schuppen ab. Das Schuppen-Killer Shampoo ist grundsätzlich täglich anwendbar. Panthenol, Allantoin und eine raffinierte Galenik beugen Reizeffekten vor und stabilisieren die Widerstandskraft der Kopfhaut.

Medicinal Shampoos

Ich habe schon viele Schuppen-Shampoos getestet, konnte aber bisher mein Schuppenproblem nicht zufriedenstellend lösen. Was empfehlen Sie?

Kopfhautschuppen sind häufig das Ergebnis eines Ungleichgewichtes in der Kopfhaut. Die Kopfhaut ist leicht reizbar und reagiert mit verstärkter Kopfschuppung.

Wir empfehlen hier unser Kopfhautpflegemittel Alpecin Medicinal Forte in Verbindung mit dem Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen.

Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz

Warum entsteht Sonnenbrand?

Durch das Sonnenlicht ist die Erde einer UV-Strahlung ausgesetzt, deren Intensität von Sonnenstand, Dicke der Ozonschicht, Höhe und Wetterbedingungen abhängt.

Je nach Wellenlänge der UV-Strahlung werden UVA (langwellig) und UVB (kurzwellig) Strahlen unterschieden, welche unterschiedlich tief in die Haut vordringen können.

Die Haut hat ein eigenes natürliches Schutzsystem, um diese abzuwehren. Die Eigenschutzzeit ist aber begrenzt und vom Hauttyp, der Vorbräunung sowie der Sonnenintensität (UV-Index) abhängig.

Bei übermäßiger Sonnenexposition reicht der Eigenschutz nicht mehr aus, Sonnenbrand droht. Durch die Energie des UV-Lichtes werden Hautzellen geschädigt, die Haut reagiert gereizt, entzündet, mit einer Rötung oder sogar Blasenbildung.

Warum muss man die Haut vor der Sonne schützen?

Der Eigenschutz der Haut ist begrenzt und individuell verschieden. Ist der Eigenschutz der Haut nicht mehr ausreichend, verursacht die Sonnenstrahlung eine Schädigung der Hautzellen - den Sonnenbrand. Erkennbar ist der Sonnenbrand an  Hautrötung, Juckreiz, Hitzegefühl und Schwellung oder Blasenbildung.

Auch wenn sich die Haut nach einem Sonnenbrand meist innerhalb einiger Tage regeneriert, bleiben langfristige Schäden bestehen. So steigt mit der Zahl erlittener Sonnenbrände die Gefahr von Hautkrebs und es kommt zu irreversibler Hautstörung (z.B. beschleunigte Hautalterung). Mit einem Sonnschutzmittel kann man sich davor schützen.

Was bedeuten die Begriffe UVA, UVB, LSF?

Das Sonnenlicht besteht aus einem kontinuierlichem Strahlungsspektrum, das man je nach Wellenlänge in verschiedenen Strahlungsarten einteilt, z.B. in Ultraviolettstrahlung (UV), das sichtbare Licht oder Infrarotstrahlung (IR). Bei der UV-Strahlung werden zudem die kurzwellige UV-B-Strahlung und die längerwelligere UV-A-Strahlung unterschieden.

UV-B-Strahlung dringt nur in die obersten Hautschichten ein, ist jedoch sehr energiereich und führt bei übermäßiger Exposition zu einer Schädigung der Haut. UV-B-Strahlung ist damit hauptsächlich für die Entstehung eines Sonnenbrands verantwortlich.

UV-A-Strahlung ist energieärmer als UV-B-Strahlung. Sie kann aber tiefer in die Haut eindringen, dabei Zellen schädigen und Gewebestörungen auslösen. Bei sehr hoher Exposition kann allerdings auch UV-A-Strahlung einen Sonnenbrand sowie ein erhöhtes Hautkrebsrisiko verursachen.

LSF“ ist die Abkürzung für „Lichtschutzfaktor“. Die Zahl gibt an, um wie viel Mal länger jemand nach Anwendung eines Sonnenschutzproduktes in der Sonne bleiben kann, bis ein Sonnenbrand entsteht. Die eigene Schutzzeit hängt vom jeweiligen Hauttyp, der Vorbräunung sowie der Sonnenintensität (UV-Index) ab.

Welche Hautstellen werden am häufigsten beim Sonnenschutz vergessen?

Beim Auftragen eines Sonnenschutzes sollte grundsätzlich keine der Sonne ausgesetzte Körperstelle vergessen werden. Oftmals vergessen werden aber besonders lichtempfindliche Bereiche wie Kopfhaut, Ohren oder Fußrücken. 

Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz hat einen LSF15. Ist dieser ausreichend?

Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz wurde so entwickelt, dass er sich aufgrund der besonderen flüssigen Galenik leicht und gleichmäßig auf der Kopfhaut verteilt. Er zieht schnell ein. Dadurch ist sichergestellt, dass der Sonnenschutz (LSF 15) auf den betroffenen Kopfhaut-Stellen ausreichend verteilt wird und den Sonnenschutz leisten kann.

Ob LSF 15 als Schutz ausreicht, ist vom individuellen Hauttyp sowie der Sonnenintensität abhängig.

Darf ich Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz auch auf feuchter Kopfhaut anwenden?

Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz kann sowohl auf trockener als auch feuchter Kopfhaut angewendet werden. Die Kopfhaut vorher kurz mit dem Handtuch abtrocknen, um ein optimales Auftragen zu ermöglichen. Das Liquid lässt sich durch seine besondere Rezeptur leicht verteilen und zieht schnell in die Kopfhaut ein.

Wende ich Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz nach oder vor dem Haar-Styling mit meinem Gel, Spray an?

Die Anwendung des Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutzes ist vor dem Stylen zu empfehlen, um es gründlich in die Kopfhaut einzumassieren. Es kann aber auch bei gestylten Haaren angewendet werden. Direkt mit der Öffnung über die Kopfhaut führen und dann einmassieren.

Wie oft soll ich Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz pro Tag anwenden?

Je intensiver die Sonnen-Einstrahlung ist, desto häufiger und großzügiger sollte das Produkt aufgetragen werden, um den entsprechenden Lichtschutz zu gewährleisten.

Wenn ich Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz mehrfach pro Tag auftrage, ist die Menge an Coffein dann nicht zu hoch?

Das über die Haarwurzel und die Kopfhaut aufgenommene Coffein entspricht genau der richtigen Menge und ist selbst für Menschen, die empfindlich auf Coffein reagieren, völlig unbedenklich.

Ist Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz für jede Kopfhaut geeignet?

Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz ist für jede gesunde Kopfhaut geeignet, die nicht gereizt oder verletzt ist. (Nicht für Kinder.)

Hat Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz einen pflegenden Effekt auf die Kopfhaut?

Das enthaltene Niacin im Coffein-Complex verbessert die Hautbarriere und unterstützt das Feuchtigkeitsbindevermögen der Kopfhaut.

Ist der enthaltene Alkohol im Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz schädlich?

Dank des Alkohols zieht Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz rasch ein und transportiert die Wirkstoffe optimal zur Haarwurzel. Der Alkohol hat keinen negativen Effekt auf die Kopfhaut oder das Haar. 

Hinterlässt Alpecin Kopfhaut Sonnen-Schutz Verfärbungen auf Textilien?

Durch die gelbliche Farbe, die durch die Lichtschutzfilter entsteht, kann es zu Verfärbungen auf Textilien kommen.

Newsletter

Wissen, für was Alpecin gut ist – mit unserem Newsletter! E-Mail-Adresse eintragen und auf dem Laufenden bleiben (Abmeldung jederzeit möglich).