Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK
Top-Thema

Die 8 Wirkungen des Coffeins

Und wie es sich auf Ihren Organismus auswirken kann

Coffein ist die weltweit am meisten konsumierte Substanz. Forscher haben acht positive Wirkungen entdeckt, die das Coffein auf den menschlichen Organismus ausüben kann.

  1. Coffein kann vor Diabetes-2 (Altersdiabetes) schützen [1]
  2. Coffein kann vor Leberkrebs schützen [2]
  3. Coffein beeinflusst das Fett-Hormon Adiponektin (regelt Hungergefühl) [3]
  4. Coffein kann eine günstige Wirkung bei Brustkrebs entfalten [4]
  5. Coffein kann dazu beitragen, das Risiko einer Form des Hautkrebse (Basal-Zell-Krebs) zu senken [5]
  6. Coffein bindet sich an das Sexual Hormon Binding Globulin (SHBG). [6]
    Wichtiger Faktor für hormonelle Aktivität im Stoffwechsel.
    Aber: Coffein ist kein Hormon
  7. Coffein kann die Insulin-Empfindlichkeit günstig beeinflussen [7]
  8. Coffein fördert das Haarwachstum (siehe Alpecin) [8, 9]

Quellen:
1) Biessels G. J., J. of Alzheimer’s Disease, 2010, 20, 143–150.
2) Modi A. A., Feld J. J. et al, Hepatology, 2010, 51, 201–209.
3) Williams C.J., DIABETES CARE, 2008, 31, 504–507.
4) Jernstroem H., Br. J. of Cancer, 2008, 99, 1534–1538.
5) Song F., Cancer Res, 2012, 72, 3282–3289.
6) Goto A., DIABETES, 2011, 60, 269-275.
7) Mark A. Pereira, Emily D. Parker, Aaron R. Folsom, ARCH INTERN MED., 2006, 166, 1311–1316.
8) Sisto T., Bussoletti C., Celleno L., J. Appl. Cosmetol., 2013, 31, 47–56.
9) Fischer T.W., Hipler U.C., Elsner P., Int. J. of Dermatology, 2007, 46, 27–35.

zur Übersicht
Newsletter

Wissen, für was Alpecin gut ist – mit unserem Newsletter! E-Mail-Adresse eintragen und auf dem Laufenden bleiben (Abmeldung jederzeit möglich).