Alpecin Coffein-Liquid

Fragen und Antworten

Bei Menschen verläuft der Haarzyklus für jedes Haar individuell. Einige Ihrer Haare sind aktiv in der Wachstumsphase (Anagen), während sich andere wiederum zur selben Zeit in die Ruhephase (Telogen) begeben haben. Üblicherweise befinden sich Haarwurzeln ca. 8 Jahre lang in einer Wachstumsphase, bevor sie in eine Ruhephase von etwa 5 bis 8 Monaten übergehen. Anschließend fällt das Haar aus. Danach beginnt ein neuer Wachstumszyklus, der sich 8 bis 20 Mal wiederholen kann.

Die Haarwurzel stärken

Nach der Verwendung des Coffein-Liquids kann es also eine gewisse Zeit dauern, bis sich die Haarwurzeln erholen und von der Ruhephase in eine erneute Wachstumsphase übergehen. Normalerweise sollte nach einem Zeitraum von ca. 3 bis 4 Monaten der vermehrte Haarausfall merklich zurückgehen.

Die Wirkung von Alpecin Coffein-Liquid zielt auf die noch lebenden Haarwurzeln ab. Der Coffein-Complex kräftigt ausschließlich die noch vorhandenen, aber bereits geschwächten Haare bzw. Haarwurzeln. Er ist also kein Haarwuchsmittel.

Nein. Das über den Haarkanal und die Kopfhaut aufgenommene Coffein im Alpecin Coffein-Liquid entspricht genau der richtigen Menge und ist selbst für Menschen, die empfindlich auf Coffein reagieren, völlig unbedenklich. Außerdem wird der Wirkstoff lokal auf der Kopfhaut angewendet; die Mengen, die sich von dort über den Organismus verteilen, sind verschwindend gering.

Ja. Warten Sie nach dem Einmassieren von Alpecin Coffein-Liquid einfach ca. 3 Minuten bis es eingezogen ist und verwenden Sie dann ein Styling-Produkt für Männer Ihrer Wahl, wie z.B. Haargel, Haarwachs oder ein Haarspray.

Alpecin Coffein-Liquid kann auch auf trockenem Haar angewendet werden. Wichtig ist, dass das Coffein-Liquid mit der Dosierspitze direkt auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert wird. Da die Flüssigkeit schnell in die Kopfhaut eindringt, können Sie Ihr Haar anschließend wie gewohnt frisieren. Achten Sie darauf, dass das Coffein-Liquid nicht in Kontakt mit den Augen kommt. Wegen des enthaltenen Alkohols und Menthols kann kurzzeitig ein leichtes Brennen entstehen, das jedoch rasch wieder abklingt.

Der Coffein-Complex dringt schnell bis zu den Haarwurzeln vor und bildet dort ein Wirkstoffdepot, das bis zu 24 Stunden vorhält. Um die Haarwurzeln stetig mit ausreichend Wachstumsenergie zu versorgen und gegen die negativen Auswirkungen des Testosterons zu schützen, ist eine tägliche Anwendung absolut wichtig. Dies wurde durch Studien belegt.

In seltenen Fällen kann vorübergehend ein erhöhter Haarausfall auftreten. Diesen Vorgang nennt man „Shedding“.

Haarausfall durch Kopfmassage?

Durch die intensive Kopfmassage können Haare, die ohnehin schon in der Ruhephase sind, verstärkt aus dem Follikel herausmassiert werden. Nach kurzer Zeit geht dieser erhöhte Haarausfall aber wieder zurück und die Haarwuchszyklen können sich regenerieren.

Die Wirksamkeit aller Produkte unterliegt dem individuellen Stoffwechsel jedes Einzelnen. Auch Arzneimittel haben keine garantierte Wirkung. Der Grund dafür liegt darin, dass jeder Mensch unterschiedlich reagiert. Manche Wirkungen werden auch nicht sofort wahrgenommen, z.B. kann sich ein starker Haarausfall zwar verringert haben, aber trotzdem noch leicht erhöht sein.

Am einfachsten ist die Dosierung, wenn man das Coffein-Liquid mit der Dosierspitze direkt scheitelweise auf die Kopfhaut aufträgt, so dass es in die gesamte Kopfhaut einmassiert werden kann. Besonders gefährdete Partien an der Stirn und am Hinterkopf sollten gut behandelt werden; jedoch nicht die Stellen mit noch vollem Haarwuchs vernachlässigen.

Das Alpecin Coffein-Liquid ist ein kosmetisches Produkt zur Erhöhung der Produktivität Ihrer Haarwurzeln, das selbstverständlich den Vorschriften der europäischen Kosmetik-Verordnung unterliegt. Demnach müssen Kosmetika nebenwirkungsfrei sein, so natürlich auch das Coffein-Liquid von Alpecin.

Zunächst einmal ist Alkohol nicht ungesund und hat keine negativen Effekte auf das Haar. Dank des Alkohols zieht Alpecin rasch ein und transportiert die Wirkstoffe auch durch fettige Hautschichten. Das ist wichtig, wenn man jeden Tag Alpecin anwenden, aber nicht täglich die Haare waschen will. Wasser allein kann das so nicht, da es abperlt.