Alpecin Medicinal

Die medizinische Wirkpflege für gesunde Kopfhaut und gesundes Haar

Seit Generationen nach einem traditionellen Herstellungsverfahren erzeugt

Bereits seit 1930 wird die von Pharmazeuten entwickelte Formulierung des Alpecin Medicinal Forte nach einem bewährten Verfahren hergestellt. Nachdem im Herstellungsprozess alle Roh- und Wirkstoffe des Tonikums zusammengeführt werden, reift das Produkt für 18 Tage in einem Tank. Dieser Schritt ist besonders wichtig, da das Tonikum nur so sein volles Wirkpotenzial entfalten kann. Bis heute setzt Dr. Wolff auf diesen wichtigen Prozess.

Auch das Alpecin Medicinal SPECIAL durchläuft diese 18-tägige Reifephase bei der Herstellung.

Dr. Wolff-Forschung

Die Dr. Wolff-Forschung befasst sich seit Jahren mit den dermatologischen Besonderheiten und Problemen der Kopfhaut und insbesondere einer Folge: dem Haarausfall. Die Erkenntnisse der Forschungen zu Kopfhaut- und Haarproblemen haben Alpecin zum Experten für Kopfhaut und Haare gemacht.  Alle Produkte werden ausgiebig dermatologisch und klinisch getestet, um Wirksamkeit bei gleichzeitig höchstmöglicher Verträglichkeit sicherzustellen. Unser Ziel: eine gesunde Kopfhaut, auf der gesundes Haar wächst.

Gesunde Kopfhaut = gesundes Haar

Machen Sie sich ab und an auch mal Gedanken über Ihre Kopfhaut oder haben Sie nur Ihr „Haar im Kopf“? Ein kleiner Selbsttest. Welcher Satz könnte eher von Ihnen stammen? 

  1. Ich habe fettiges Haar
  2. Ich habe fettige Kopfhaut

Haben Sie auch Antwort „1“. gewählt? Dann geht es Ihnen wie den meisten. Denn: Wir denken haarzentriert. Hierzulande ist kaum jemandem wirklich bewusst: Gesundes Haar kommt von gesunder Kopfhaut. Die Kopfhaut trägt entscheidend zur Qualität der Haare bei. 

Gesunde Haare funktionieren nur über gesunde Kopfhaut 

Haare sind im Prinzip Keratin-Stränge ohne lebende Zellen, also „tote“ Substanzen, die allerdings aus lebenden Haarwurzeln wachsen. Anstatt bei Haar-Problemen bei der Kopfhaut anzusetzen, versuchen Viele das Übel eben nicht an der Wurzel zu packen. Sinnvoller und effektiver aber ist es, dafür zu sorgen, dass die Kopfhaut gesund ist und bleibt. Ist die Haarfaser einmal aus der Wurzel herausgewachsen und hat die Kopfhaut verlassen, sind Haare in ihrer Qualität z.B. durch Witterungs-, Alterungs- und Stylingeffekte nur noch bedingt beeinflussbar. Wird die Kopfhaut gepflegt und werden ihr und der Haarwurzel essentielle Nährstoffe zugeführt, kann diese geschützt und gleichzeitig Gutes für die Haare getan werden.

Das Kopfhautmilieu gerät schnell aus dem Gleichgewicht 

Die Kopfhaut macht im Laufe der Zeit einiges mit: Häufiges Haarewaschen mit zu stark reinigenden Shampoos, Umwelteinflüsse oder Stress können den natürlichen Hydrolipidfilm der Kopfhaut stören. Das Resultat: Die Kopfhaut reagiert oftmals mit Schuppenbildung und/oder Juckreiz.

Kopfhautpflege: Ab jetzt gehört sie zur täglichen Routine 

Wir legen täglich viel Wert auf die Pflege unserer Gesichtshaut. Wieso nicht auch der Kopfhaut die gleiche Aufmerksamkeit zuteilwerden lassen? Fangen Sie jetzt mit der Kopfhautpflege an! 

Wie entsteht fettige Kopfhaut?

Für jedes einzelne Haar gibt es in der Kopfhaut eine Talgdrüse, die hormonell gesteuert wird und Fett (Talg) produziert. Der Talg gelangt zunächst auf die Kopfhaut, hält diese geschmeidig und schützt sie vor Austrocknung. Er wird also vom Haarschaft aufgenommen und bleibt in der Regel unsichtbar.

Bei reizbarer Kopfhaut oder individuell erhöhter Talgdrüsenaktivität kommt es zu einer verstärkten Talgproduktion. Die Talgmenge kann nicht mehr aufgenommen werden – das Haar wird strähnig und erhält einen fettigen Glanz. So schafft das überschüssige Fett günstige Bedingungen für Mikroorganismen auf der Kopfhaut. Mikrobiologisch bedingte Abbauprodukte des Talgs führen zusätzlich zu Juckreiz, Mikroirritationen und aktivieren die Talgdrüsen weiter.

Durch häufiges Waschen mit einem ungeeigneten Shampoo kann die Kopfhaut austrocknen und die Talgdrüsen können dadurch zusätzlich gereizt werden.

Dagegen hilft:

Was sind Schuppen?

Die Hautzellen der Haut erneuern sich ständig, verhornen dabei immer mehr und werden an der Hautoberfläche als „tote“ Hornschüppchen abgestoßen. Dieser natürliche physiologische Vorgang wird Abschilferung genannt und kommt bei jedem Menschen vor. Normalerweise sind die Schuppen jedoch sehr klein und bleiben vollkommen unbemerkt. Von Schuppenbildung wird gesprochen, wenn der Prozess der Abschilferung wesentlich schneller vorangeht und große zusammenhängende Mengen an Hautzellen deutlich sichtbar von der Hautoberfläche abgestoßen werden. Übermäßige Schuppenbildung ist ein häufiges Kopfhautproblem und betrifft rund 40 % der Bevölkerung.

Dagegen hilft:

Wie kommt es zu empfindlicher Kopfhaut?

Empfindliche Kopfhaut ist ein gereizter Hautzustand und kann bei jedem Kopfhauttyp auftreten. Häufig ist sie allerdings bei einer fettarmen, trockenen Kopfhaut zu finden. Zudem kann sie das Symptom einer Hauterkrankung wie z. B. Neurodermitis sein. Charakteristische Anzeichen sind: Spannungsgefühl (häufig nach dem Haarewaschen), Rötungen, Brennen, Juckreiz und auch Schuppung. Eine sensible Kopfhaut hat generell eine niedrige Toleranzschwelle gegenüber äußeren Einflüssen. Sie reagiert schneller und heftiger auf Irritationen und Umweltreize. Mit speziell dafür entwickelten und besonders milden Produkten ist eine tägliche Haarpflege dennoch möglich.

Dagegen hilft:


Das Alpecin Kopfhaut-System

Mit der Wirkpflege von Alpecin Medicinal eine gesunde Kopfhaut und gesundes Haar erzielen.

Für eine besonders effektive Hilfe gegen Schuppen und juckende Kopfhaut: Zuerst Haar und Kopfhaut sanft mit Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen reinigen – anschließend Alpecin Medicinal FORTE auftragen.

Für eine besonders effektive Hilfe bei fettendem Haar zuerst Kopfhaut und Haar mit Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat fettendes Haar sanft reinigen – anschließend Alpecin Medicinal FRESH auftragen.

Bei empfindlicher und trockener Kopfhaut helfen das Alpecin Medicinal Hypo Sensitiv Shampoo und das Medicinal SPECIAL Haarwasser.

Alpecin Medicinal FORTE

Alpecin Medicinal FORTE

Das Tonikum gegen Schuppen und Haarausfall

Die bewährte Rezeptur befreit von lästigen Schuppen, lindert Kopfhautjucken, beruhigt Reizungen und beugt dadurch bedingtem Haarausfall vor. Die tägliche Kopfmassage mit Alpecin Medicinal FORTE unterstützt die natürliche Funktion der Kopfhaut. Ein biologisch aktiver Multi-Komplex mit Wirkstoffen, die auch in der Natur vorkommen fördert die Durchblutung, kräftigt die Hautabwehr und beugt Entzündungen vor: Voraussetzung für gesunden Haarwuchs.

Wirksstoffe:

  • Salicyl der Weidenwirkstoff löst verkrustete Hautschuppen, verbessert den Talgabfluss und beugt Reizungen der Kopfhaut vor
  • Menthol erfrischt und fördert die Durchblutung
  • Thymol beugt Entzündungen vor

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

Alpecin Medicinal FRESH

Alpecin Medicinal FRESH

Belebende Kopfhaut- und Haarpflege

Belebt und pflegt Kopfhaut und Haar mit einer ausgesuchten Wirkstoff-Kombination: Die alkoholische Galenik mit den Wirkstoffen klärt die Kopfhaut und reguliert das mikrobiologische Wachstum. Die Kopfhaut wird gestärkt und verbessert die Abwehrkraft. Die tägliche Kopfmassage mit Alpecin Medicinal FRESH fördert das Gleichgewicht und die natürliche Funktion der Talgdrüsen fettiger Kopfhaut. Voraussetzung für gesundes Haar.

Wirksstoffe:

  • Ginkgo-Extrakt aktiviert den Stoffwechsel und fördert die Mikrozirkulation in der Kopfhaut
  • Menthol erfrischt und fördert die Durchblutung
  • Zink kräftigt den Kopfhaut-Stoffwechsel und verbessert das Gleichgewicht der Kopfhaut

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

Alpecin Medicinal SPECIAL

Alpecin Medicinal SPECIAL

Hilfe für anspruchsvolle Kopfhaut

Ein biologisch aktiver Pflanzen-Komplex mit Wirkstoffen aus der Natur unterstützt und normalisiert die natürliche Funktion der Kopfhaut und schützt vor Hautreizungen. Die tägliche Kopfmassage mit Alpecin Medicinal SPECIAL fördert die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an. Die Kopfhaut wird beruhigt und die Hautabwehr gestärkt. So wird die Voraussetzung geschaffen für gesundes Haar.

Wirksstoffe:

  • Hopfenextrakt wirkt hautberuhigend und beugt Reizungen vor
  • Niacin und Vitamin E kräftigen die Hautabwehr

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

ALPECIN Medicinal Shampoo-Konzentrat fettendes Haar

ALPECIN Medicinal Shampoo-Konzentrat fettendes Haar

Das richtige Shampoo bei fettender Kopfhaut

Fettiges Haar hat seinen Ursprung auf der Kopfhaut – der natürliche Talgabfluss ist gestört. Das sehr ergiebige Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat fettendes Haar stellt durch die Wirkstoffe das Kopfhaut-Gleichgewicht und den natürlichen Talgabfluss wieder her, während die Feuchtigkeit erhöht wird. Diese Wirkstoffkombination stärkt die Abwehrkräfte der Haut, so dass eine natürliche Kopfhautfunktion wiederhergestellt und der Schutz vor Umweltreizen verbessert wird.

Wirksstoffe:

  • Johanniskraut-Extrakt und Salicyl stellen das Kopfhaut-Gleichgewicht und den natürlichen Talgabfluss wieder her
  • Glycerin erhöht die Feuchtigkeit

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

ALPECIN Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen

ALPECIN Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen

Befreit die Kopfhaut nachhaltig von Schuppen

Gut gegen Schuppen, gut gegen Juckreiz. Das Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen ist besonders ergiebig. Die Medicinal-Formel kombiniert die in der Natur vorkommenden Anti-Schuppen-Wirkstoffe und ist gleichzeitig so mild, dass es für die tägliche Haarwäsche geeignet ist. Einer erneuten Schuppenbildung wird bei regelmäßiger Anwendung zuverlässig vorgebeugt.

Wirksstoffe:

  • Salicyl (Weiden-Wirkstoff) und Fumar (Erdrauch- Wirkstoff) lösen verkrustete Hautschuppen

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

ALPECIN Hypo-Sensitiv Shampoo

ALPECIN Hypo-Sensitiv Shampoo

Bei trockener und empfindlicher Kopfhaut

Wurde speziell für Menschen mit sensibler Kopfhaut entwickelt. Die Waschgrundlage des Shampoos bilden besonders milde Substanzen, die die Hautbarriere bei der Haarwäsche nicht zusätzlich schwächen, sondern bei der Regeneration unterstützen und Feuchtigkeitsreserven aufbauen.

Die milde Waschaktiv-Formel mit Zuckertensiden reinigt äußerst schonend und hilft der Kopfhaut, Feuchtigkeit zu speichern. Die Wirkstoffkombination stärkt die Hautbarriere und unterstützt so die natürliche Funktion der Kopfhaut. Für ein gesundes Gleichgewicht ist so auch bei täglichem Haarewaschen gesorgt.

Wirksstoffe:

  • Salbei-Extrakt und Bisabolol (Wirkstoff der Kamille) beruhigen und beugen Kopfhautirritationen vor

Jetzt kaufen      Mehr erfahren

Fragen zur richtigen Kopfhautpflege

Kopfhautschuppen sind häufig das Ergebnis eines Ungleichgewichtes in der Kopfhaut. Die Kopfhaut ist leicht reizbar und reagiert mit verstärkter Kopfschuppung. Dabei wird zwischen „fettigen Schuppen“ und „Schuppen bei einer trockenen Kopfhaut“ unterschieden.

Bei „trockenen Schuppen“ ist die trockene Kopfhaut das Problem. Diese produziert zu wenig Talg und gerät aus dem natürlichen Gleichgewicht. Es entstehen kleine feine Schuppen, die oftmals von einer juckenden Kopfhaut begleitet werden. Eine besonders schonende Pflege zur Problembehandlung ist notwendig.

Wir empfehlen hier unser Anti-Schuppen Kopfhautpflegemittel Alpecin Medicinal FORTE in Verbindung mit dem besonders milden Hypo-Sensitiv Shampoo.

Bei „fettigen Schuppen“ produziert die Kopfhaut zu viel Talg. Aus der fettigen Kopfhaut resultieren dann die eher großen und plaqueartigen Schuppen.

Wir empfehlen hier unser Anti-Schuppen Kopfhautpflegemittel Alpecin Medicinal FRESH in Verbindung mit dem Alpecin Medicinal Shampoo-Konzentrat Anti-Schuppen.

  • Um den Säureschutzmantel nicht zu zerstören, sollte man auf milde Pflegeprodukte achten.
  • Auf weiche Borsten bei der Bürste achten, damit der Kopfhaut keine Verletzungen zugefügt werden
  • Auf gesunde Ernährung, ausreichenden Schlaf achten und möglichst Stress vermeiden. Denn: die (Kopf)Haut ist der Spiegel der Seele!

Um die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern, sollte die Kopfhaut regelmäßig massiert werden. Denn durch die Massage werden die Nährstoffe vom Blut besser zu den Haarfollikeln transportiert, außerdem wird der Lymphfluss angeregt. Eine Kopfmassage ist zudem sehr entspannend, wodurch das Stresslevel gesenkt werden kann. Selbst Kopfschmerzen können „wegmassiert“ werden. Wer nicht selber Hand anlegen möchte, kann Hilfsmittel wie entsprechende Spezialbürsten oder einen Kopfkrauler verwenden. 5-8 Minuten Zeit sollte man sich für eine Massage nehmen und diese 2-3 pro Woche durchführen.