Risiko: Kopfhaut-Sonnenbrand!

Menschen sind der Sonne in vielen unterschiedlichen Lebenssituationen ausgesetzt: im Urlaub, in der Freizeit, beim Sport oder bei der Arbeit im Freien.

Bestimmte Hautareale sind besonders stark der Sonne ausgesetzt, zum Beispiel die Haut an den Händen, vom Gesicht bis zur Stirn und auch die Kopfhaut.

Meist bilden Haare einen natürlichen Sonnenschutz für die Kopfhaut. Sie decken die gefährdeten Kopfhautstellen ab. Männern mit lichtem, dünnem Haar fehlt diese Schutzfunktion. Die Kopfhaut liegt frei – eine „Angriffsfläche", die für die Sonne wie gemacht ist.

Die Haut kann sich zwar bis zu einem gewissen Grad selbst vor der UV-Strahlung schützen. Diese „Eigenschutzzeit“ ist allerdings begrenzt und individuell verschieden.

Treffen die UV-Strahlen dann auf die ungeschützte Kopfhaut, kann es schnell zu einem Sonnenbrand kommen.

Auch ein Problem für Sportler

Kopfhaut-Sonnenbrand entsteht nicht nur beim Sonnen am Strand. Bei allen Aktivitäten im Freien kann es zu diesem Kopfhaut-Problem kommen. Das gilt besonders auch für Sportler, die draußen trainieren (z.B. Jogger, Radfahrer und Golfer).

» Erfahren Sie hier mehr, warum Sonnenbrand entsteht und wie man sich schützen kann.

Vor Kopfhaut-Sonnenbrand schützen

Ist die Kopfhaut anfällig für Sonnenbrand, ist ein Sonnenschutz notwendig.

Zu den möglichen Maßnahmen gehören:

  • Verzicht auf Sonne
  • Tragen einer Kopfbedeckung
  • Verwendung von Sonnen-Cremes

Übliche Sonnen-Cremes sind aber meist zu fettig und hinterlassen weiße Rückstände auf der Kopfhaut.

Alpecin hat einen Sonnenschutz speziell für die Kopfhaut entwickelt: Das Alpecin Kopfhaut Sun-Liquid mit Lichtschutzfaktor 15 (LSF 15) ist so entwickelt worden, dass es sich auf der Kopfhaut leicht verteilen lässt und schnell einzieht. Dadurch wird sichergestellt, dass der Sonnenschutz auf der Kopfhaut gleichmäßig verbleibt und effektiv wirken kann - auch bei Sportlerköpfen.  

Durch den Lichtschutzfaktor 15 (LSF 15) wird die Kopfhaut bis zu 15-mal länger vor Sonnenbrand geschützt, als es die eigene Schutzzeit der Haut zulassen würde. Dabei ist zu beachten, dass der körpereigene Schutzmechanismus begrenzt und je nach Hauttyp unterschiedlich ist.

» Finde hier heraus, zu welchem Hauttyp du gehörst.

Alpecin Kopfhaut Sun-Liquid

Der Sonnenschutz speziell für die Kopfhaut

  • Leicht verteilbar, einfach zu dosieren
  • Zieht schnell ein
  • Fettet nicht, wie viele Sonnen-Cremes
  • Auch für Sportler geeignet
  • Coffein stärkt die Haarwurzeln

Mehr Informationen

Das könnte Sie auch interessieren: