Trockene Kopfhaut

Trockene Kopfhaut

Juckreiz, Trockenheit oder Spannungsgefühle – mehr als jeder 4. Mann hat eine empfindliche Kopfhaut. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch zu lästigen Schuppen führen. Hier lesen Sie, wie trockene Kopfhaut entsteht und wie Sie vorbeugen können!

Woran erkenne ich eine trockene Kopfhaut?

Die Feuchtigkeitsbarriere der Kopfhaut befindet sich in einem empfindlichen Gleichgewicht. Wird es gestört, kann es zu trockener Kopfhaut kommen: Die Haut spannt und juckt, entzündet sich. Durch den Feuchtigkeitsverlust kann es neben Juckreiz, Rötungen oder Spannungsgefühlen unter anderem auch zu trockenen Schuppen kommen. Sie sind klein und weiß; rieseln vom Kopf und aus den Haaren herab.

Ursachen trockener Kopfhaut

Eine gesunde Kopfhaut ist von einem intakten Lipidfilm umgeben. Dieser reguliert die Feuchtigkeit und schützt die Kopfhaut. Wird dieser Lipidfilm gestört, verliert die Haut Feuchtigkeit und trocknet aus. Eine mögliche Ursache ist die Unterproduktion der Talgdrüsen, die die Kopfhaut aus ihrem natürlichen Gleichgewicht bringen kann. Eine trockene, empfindliche Kopfhaut kann ihre Schutzfunktion nicht mehr erfüllen. Die Folgen: Juckreiz und Schuppen.

Alpecin Hautbarriere

Welche Faktoren verursachen eine trockene Kopfhaut?

  • Genetische Veranlagung bestimmt, ob man zu trockener Haut neigt.
  • Die Temperatur hat einen Einfluss auf den Feuchtigkeitsgehalt der Kopfhaut (zum Beispiel sehr kalte oder sehr heiße Luft).
  • Auch das Alter ist ein möglicher Faktor; ältere Menschen neigen beispielsweise zu trockenerer Haut, als jüngere.
  • Stress ist eine mögliche Ursache für trockene Haut.

So beugen Sie trockener Kopfhaut vor

Um trockener Kopfhaut und trockenen Schuppen vorzubeugen, ist es notwendig, die Auslöser zu reduzieren.

Zusätzlich ist die Wahl des richtigen Shampoos entscheidend:

Richtiges Shampoo: 

Besonders milde Shampoos unterstützen die Kopfhaut bei der Regeneration und mildern die spürbaren Beschwerden.

Falsches Shampoo: 

Entfettende Anti-Schuppen Shampoos wirken bei trockener Kopfhaut zu aggressiv und trocknen diese zusätzlich aus. Das Problem verschlimmert sich dadurch häufig. Wenn man unter trockener Kopfhaut leidet, sollte man zudem nicht täglich die Haare waschen, da dies zur weiteren Störung des Lipidfilms und somit letztendlich zur trockenen Kopfhaut beiträgt.

Schuppen sind nicht gleich Schuppen

Es gibt sowohl trockene als auch fettige Schuppen:

Fettige Schuppen sind groß und lassen sich an öligen und gelblichen Ablagerungen erkennen, die am Kopf und an den Haaren kleben bleiben. Diese Art von Schuppen sollten mit speziellen Anti-Schuppen-Shampoos behandelt werden.

» Lesen Sie hier mehr über fettige Schuppen.

Trockene Schuppen auf Grund einer trockenen Kopfhaut hingegen benötigen eine Pflege mit einem besonders milden Shampoo, das sich positiv auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auswirkt.

Hybrid-Technologie bei trockener Kopfhaut

Alpecin Hybrid Coffein-Shampoo

Das Hybrid Coffein-Shampoo von Alpecin wirkt mit seiner Hybrid-Technologie schonend und kraftvoll zugleich. Auf Grund der milden Rezeptur ist es besonders für trockene, empfindliche oder juckende Kopfhaut geeignet. Durch hochkonzentriertes Coffein wird zusätzlich das Haarwachstum stimuliert. Das bedeutet: Feuchtigkeit für die Kopfhaut und zugleich Kraftstoff für die Haarwurzeln.

  • Feuchtigkeits-Effekt: Die milde und schonende Shampoo-Formulierung spendet trockener und empfindlicher Kopfhaut Feuchtigkeit. Die Kopfhaut wird beruhigt. Kopfhaut-Jucken wird vorgebeugt.
  • Kraftstoff-Effekt: Der Kraftstoff Coffein dringt zu den Haarwurzeln vor. Erblich bedingtem Haarausfall wird vorgebeugt.

Jetzt Kaufen      Mehr informationen

Weitere Alpecin-Produkte bei trockener, empfindlicher Kopfhaut