Anwendung eines Coffein-Shampoos zur Behandlung der androgenetischen Alopezie beim Mann

Durchgeführt am Zentrum für kosmetische Forschung der katholischen Universität Sacred Heart in Rom, Italien.

Erblich bedingter Haarausfall ist bei Weitem die häufigste Ursache für Haarausfall unter der männlichen Bevölkerung. Topisch angewandte Substanzen sind daher auf ihre kosmetische Wirkung und im Hinblick auf eine Verbesserung der Lebensqualität zu überprüfen. Die Untersucher gehen davon aus, dass ein Wechselspiel mehrerer Faktoren an der Entstehung des männlichen Haarausfalls beteiligt ist: Androgene, genetische und altersbedingte Faktoren. Das männliche Hormon Testosteron spielt eine zentrale Rolle für den Beginn des Haarausfalls, eventuell unabhängig von einer erblichen Disposition. Coffein hat sich als Stimulator des Haarwachstums erwiesen, das hilft, die Hautfunktion zu verbessern und leicht über die Kopfhaut aufgenommen wird. Noch weiß man nicht genau, wie Coffein das Haarwachstum stimuliert, aber es scheint nicht nur einen direkten Einfluss darauf zu haben, sondern es hilft möglicherweise auch, die Wirkung von Testosteron in der Haut zu blockieren. Man hat bereits herausgefunden, dass Coffein nach 2 Minuten über die Haarfollikel eindringt und dass die transdermale Absorption sogar noch schneller ist, als andere Absorptionswege.

Methoden

Um die kosmetische Wirkung und Qualität eines Shampoos zur Behandlung des männlichen Haarausfalls zu prüfen, führte das Zentrum für kosmetische Forschung der katholischen Universität Sacred Heart in Rom einen Anwendungstest unter normalen Anwendungsbedingungen in einem Zeitraum von 6 aufeinander folgenden Monaten durch. Die 30 männlichen Probanden im Alter zwischen 18 und 55 Jahren und einem Durchschnittsalter von 37 Jahren, mussten das Shampoo zuhause während 6 Monaten einmal täglich anwenden, und zwar mit einer Menge von 7 ml auf Haar und Kopfhaut, die 2 Minuten einwirkte und dann ausgespült wurde. Die Probanden durften kein anderes Shampoo benutzen, ihr Haar nicht blondieren oder Bedingungen im Umfeld ändern (Vitaminaufnahme, Ernährungsumstellung usw.). Der Experimentalbereich der Kopfhaut wurde zunächst vorher, dann nach 3 und 6 Monaten Anwendungszeit untersucht, um die Intensität des Haarausfalls zu beurteilen. Des Weiteren erfolgte die Beschreibung der kosmetischen Wirksamkeit mit einem von den Probanden ausgefüllten dermatologischen Fragebogen vor der Anwendung und dann nach 3 und 6 Monaten.

Haarausfall beim Kämmen

Ergebnisse

Das Coffein-Shampoo zeigte eine sehr gute Hautverträglichkeit unter normalen Anwendungsbedingungen. Die Testpersonen hatten kein unangenehmes Gefühl bei der Anwendung des Coffein-Shampoos. Das Coffein-Shampoo zeigte darüber hinaus eine gute kosmetische Wirkung. Die Haarzugprüfung ergab, dass mit Coffein-Shampoo die Zahl der ausgezogenen Haare nach 3 Behandlungsmonaten um 7% und nach 6 Monaten um 14% zurückging, was auf einen verbesserten Haarwiderstand schließen lässt. Die Auswertung des dermatologischen Fragebogens ergab eine erhebliche Verbesserung der Haarfestigkeit sowie eine deutliche Reduzierung des Haarausfalls nach 6 Monaten Shampoo-Anwendung. Alpecin verbesserte aber nicht nur den Haarzustand, sondern sorgte nach 6-monatiger Anwendung auch für einen Rückgang der typischen Kopfhautprobleme wie Jucken, trockene Kopfhaut und Spannungsgefühl.

Intensität des Haarausfalls​

Zusammenfassung

Das Ergebnis der in der Studie durchgeführten Zugprüfung zeigte eine Zunahme des Haarwiderstands gegenüber Zug und einen Rückgang des Haarausfalls. Die gute kosmetische Wirksamkeit des Alpecin-Shampoos konnte dermatologisch bestätigt werden. Wissenschaftler nehmen daher an, dass die tägliche Anwendung von Alpecin-Shampoo vorzeitigen Haarausfall verhindert. Alpecin wurde zur Pflege von dünner werdendem Haar entwickelt, da der Coffein-Complex hilft, das Haar durch Stimulation der Haarwurzeln zu stärken. Diese Wirkung verhilft insgesamt zu einer Verbesserung der Lebensqualität und größeren Zufriedenheit aufgrund der guten kosmetischen Wirksamkeit und eines geringeren Haarverlusts bei täglicher Anwendung über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten. Die regelmäßige Anwendung von Alpecin-Shampoo aktiviert die Haarwurzeln nachhaltig und schafft damit die Voraussetzung für ein kräftiges und gesundes Haarwachstum.

C. Bussoletti, F. Mastropietro, M. V. Tolaini, L. Celleno, J. Appl. Cosmetol. 2010, 28, 153-163.